Unglaublich aber wahr : meine Leidens- und Erfolgsgeschichte

„Laut ihren Blutergebnissen die mir vorliegen ist es eindeutig“, sagte der Mann vor mir im weißen Kittel. „Sie können sich gerne schon mal nach den verschiedenen Modellen umschauen“, brachte er mir entgegen, zeigend auf die Glasvitrine die links neben mir stand. „Weil sie doch in Zukunft eine Familie gründen wollen, sind sie bei uns in der Praxis gut aufgehoben. Da wir heute die Insulinresistenz bei ihnen festgestellt haben, ist die Schwangerschaftsdiabetes bei ihnen ja quasi vorprogrammiert.“ Mein Hals wurde ganz trocken und die Worte des Arztes hallten in meinen Ohren; zugleich war es nicht die erste schockierende Diagnose zu dieser Zeit. Einige Monate zuvor erhielt ich in der Klinik für Phlebologie die „frohe Botschaft“, ich sei an einem Lipödem erkrankt – einer Fettverteilungsstörung auf die Bewegung und Ernährung angeblich keinen Einfluss habe. Desweiteren litt ich zu der Zeit massiv unter Gelenkschmerzen, immerwiederkehrender Streptokokkenangina, chronischer Nasennebenhöhlenentzündung und Magenbeschwerden. Eine Magenspiegelung gab außerdem Aufschluss und zeigte eine chronische Magenschleimhautentzündung.

Nun saß ich da im Behandlungszimmer des Diabetologen, Mitte Zwanzig, völlig überfordert und ratlos. Warum ich? Warum ich, die sich doch an jegliche Gesundheitsempfehlung der Ärzte und des allgemeinen Konsens hielt – viel Bewegung, wenig Kohlenhydrate, helles Fleisch und fettarme Milchprodukte. Außerdem im meinem Fall noch wöchentliche Lymphdrainage und zusätzliches Schwimmen. Und trotz allem nun das??

Als ich wieder zu Hause angekommen war, beschloss ich all diesen Dingen den Kampf anzusagen. Ich schwor mir so lange zu forschen, bis ich dem Grund meiner Erkrankungen auf die Schliche kam. Ich besorgte mir Fachliteratur, war jede freie Minute in Fachforen unterwegs und las alles was mir in die Hände fiel zum Thema Nahrungsmittel und deren Einfluss auf die Gesundheit unseres Körpers.

Genau zu dieser Zeit steckte ich auch noch mitten in meiner Diplomarbeit und musste mich regelrecht dazu zwingen aus meiner Höhle zu kommen um Recherchepausen einzulegen. Schon bald lernte ich viel über die physischen Abläufe in unserem Körper, aber auch über die wirtschaftlichen Interessen der Großkonzerne, welche uns gewisse Lebensmittel als gesund verkaufen wollen. Mein Weltbild stand Kopf und ich las weiter und weiter. Ich entschloss von einen auf den anderen Tag meine Ernährung umzustellen. Ich war Feuer und Flamme für meinen Versuch und weihte meinen Mann ein, der ebenfalls überzeugt von der Idee war und die ganze Reise mit mir zusammen antrat (und das als Koch und Vollblutgastronom!). Von nun an keine tierischen Produkte mehr. Weiterhin viel Gemüse und Obst.

Die darauffolgenden Wochen waren nicht immer einfach und es gab die eine oder andere Situation in der ich doch zu Käse oder ähnlichem Griff, aber die Abstände dazwischen wurden immer größer. Schon innerhalb der ersten 2 Wochen merkte ich, wie meine Magenschmerzen kaum noch da waren und mein Energielevel auf ein unvorstellbares Ausmaß anstieg. Ich wachte morgens mit weniger Schmerzen in den Fingergelenken auf und konnte es kaum glauben. Dieses neue Lebensgefühl war mein Antrieb weiterzumachen und zu dokumentieren was sich alles veränderte.

Das alles ist jetzt fast genau 4 Jahre her. Meine Blutwerte sind einwandfrei, ich brauche kein Insulin und seit über 2 Jahren hatte ich keine Lymphdrainage mehr. Ich bin nun endlich schmerzfrei und habe ganz nebenbei 15 Kg abgenommen. Ich entschloss mich dazu meinen Beruf als Dipl.-Wirtschaftsanglistin an den Nagel zu hängen, um mich voll und ganz der pflanzlichen Ernährung zu widmen. Im Dezember 2017 habe ich meine Ausbildung zur zertifizierten veganen Ernährungsberaterin bei der Ecodemy erfolgreich abgeschlossen und begleite nun Menschen auf ihrem eigenen, ganz individuellen Weg zu ihrer Gesundheit. Mein Schwerpunkt liegt hierbei bei Frauen und (werdenden) Müttern, die sich und ihre Familie gerne pflanzlich Ernähren wollen und dabei fachliche Begleitung suchen um bestens informiert und motiviert zu sein. Für ein gesundes und glückliches Leben von Anfang an.

Wenn du deine Gesundheit ebenfalls in deine eigenen Hände nehmen willst und auf der Suche nach einer fachlichen Beratung bist, dann kontaktiere mich gerne ganz unverbindlich per Kontaktformular.

Ich freue mich von Dir zu hören!